Was ist eine Plasma Pen Behandlung?

Die ACCOR Plasma Pen Behandlung ist eine innovative
Behandlungsmethode, um kleine Fältchen, Narben,
Hyperpigmentierungen und andere Makel zu minimieren. Oft sind
es kleinere Hautstellen, die einem selbst extrem auffallen, doch
keiner muss sich damit mehr zufrieden geben.

So funktioniert eine Plasma-Anwendung

Ohne direkten Hautkontakt wirkt ein ionisierter Lichtbogen über die Pen-Spitze an der Hautoberfläche. Das Plasmalicht verdampft die oberste Schicht der Haut an gewünschter Stelle blitzartig und punktförmig und strafft so die umgebende Haut.
Diamant Blading Logo

Ersetzt der Plasma Pen eine Oberlidstraffung beim Schönheitschirurgen?

Der Plasma Pen ist die schonende Alternative zum chirurgischen
Eingriff und schafft es, die Haut sofort und ohne Schädigung sichtbar
zu straffen und das Hautbild damit zu verbessern. Schon während der Behandlung
haben Sie die Chance, das Ergebnis zu kontrollieren und etwaige Wünsche sofort
mitzuteilen. Die Behandlung mit dem Plasma Pen erfordert aufgrund
der modernen Technik und der unkomplizierten Abläufe lediglich eine lokale
Anästhesie und charakterisiert sich unter anderem durch:
• den Verzicht auf Spritzen und Co.
• keine bis geringe Schmerzen
• direkt sichtbare Ergebnisse
• eine schnelle und unkomplizierte Heilung
• eine große Bandbreite an individuellen Behandlungsmöglichkeiten.
Auch gerade im Vergleich mit anderen Behandlungsmöglichkeiten
ist das Auftreten von Nebenwirkungen sehr selten. Immer mehr
Patienten wählen daher die Plasma Pen Behandlung als attraktive
Alternative zur klassischen OP.

Was macht den Plasma Pen von ACCOR so besonders?

Das 360°C Konzept von ACCOR ist einzigartig. Es ist eine
Philosophie. Profitieren Sie von langjähriger Erfahrung im Plasma-Segment:
Produkt, Technik und Ausbildung - alles ideal aufeinander abgestimmt.
ACCOR ist WELTWEIT einer der ersten Plasma Pens, die mit einer
Kombination aus Plasma- und Niederfrequenztechnik arbeiten. Seit 2013 ist
der Plasma Pen erfolgreich auf dem Markt und begeistert seitdem mit seinen
umwerfenden uns sofort sichtbaren Ergebnissen. Der ACCOR Plasma Pen
sorgt für umwerfende Ergebnisse und zufriedene Kunden.

Erfahrungen mit Plasma Pen Behandlung

Lesen Sie nicht was andere für Erfahrungen mit dem Plasma Pen
gemacht haben, sondern machen Sie Ihre eigenen Erfahrungen.
Denn nicht jedes Plasma Gerät gleich. Die frei erhältlichen Geräte
haben kein CE und sind in den falschen Händen als gefährlich
einzustufen. Diese Geräte machen eine thermische Schädigung.
Bei ACCOR werden die Geräte nicht nur seit 2013 produziert, auch
die Geräte sind auf dem neusten Stand der Technologie und jeder
Anwender wird genauestens geschult, damit Sie exzellente
Ergebnisse erwarten können.

Darf eine Plasma Pen Behandlung durchgeführt werden, wenn Sie unterspritzt sind?

Ja, es darf eine Plasma Pen Behandlung durchgeführt werden.
Sprechen Sie es jedoch vorher mit mir ab und nennen den genauen
Zeitraum, wann Sie zuletzt unterspritzt worden sind, damit ich sichergehen
kann, dass genug Zeit dazwischen liegt.

Gibt es Gründe, die gegen eine Plasma Pen Behandlung sprechen können?

Auch wenn eine professionelle Plasma Pen Behandlung mit zahlreichen Vorteilen,
auch gerade im direkten Vergleich zu einer gewöhnlichen Schönheits-OP aufwartet,
gibt es auch Lebensumstände, in deren Zusammenhang eine Behandlung mit
dem Plasma Pen entweder zeitweise oder generell nicht anzuraten ist.
Sprechen Sie daher auch vor einer Behandlung mit dem Plasma
Pen, mit mir und lassen Sie sich individuell beraten.
• Schwangerschaft
• Autoimmunerkrankungen
• Künstliches Gelenk aus Metall im Körper
• Krebsverdächtige Leberflecke
• Herzschrittmacher
• Keloiden Bildung
• Neigung zu Hyperpigmentierungen
• Diabetes
• bei Einnahme von Marcumar oder blutverdünnende Mittel
• Frisches Fadenlifting oder Hyaluronbehandlung
• Aktuelle Entzündungen, Krebs, Krampfadern,
• Knochenkrankheiten, Epilepsie oder Hautläsionen

Ist eine Plasma Pen Behandlung schmerzhaft?

Vor der Plasma Pen Behandlung wird das zu behandelte Hautareal mit einer Salbe
betäubt. Wenn Ihre Haut ausreichend betäubt ist, fangen wir erst mit der ACCOR Plasma Pen Behandlung an. Eine Behandlung mit dem Plasma Pen ist deutlich schmerzfreier, als
eine klassische Schönheitsoperation. Dennoch greifen die behandelnden Kosmetikerinnen natürlich auch zu lokalen Anästhetika, um den Vorgang auch für Sie so angenehm und entspannend wie möglich zu machen. Vor allem dann, wenn beispielsweise größere Hautareale behandelt werden sollen, beginnt die Behandlung mit dem Auftragen einer vom Kunden mitgebrachten Betäubungscreme. Diese sorgt dafür, dass Sie während der direkten Behandlung sehr wenig spüren.